Nomada Nomada alboguttata alboguttata · Nomada armata armata ·  bifasciata · Nomada fabriciana fabriciana · Nomada ferruginata ferruginata · Nomada flava flava · Nomada flavoguttata flavoguttata ·  flavopicta · Nomada fucata fucata · Nomada fulvicornis fulvicornis · Nomada goodeniana goodeniana · Nomada lathburiana lathburiana · Nomada leucophthalma leucophthalma · Nomada marshamella marshamella · Nomada melathoracica melathoracica · Nomada mutica mutica · Nomada obscura obscura · Nomada obtusifrons obtusifrons · Nomada panzeri panzeri · Nomada ruficornis ruficornis · Nomada rufipes rufipes · Nomada sheppardana sheppardana · Nomada succincta succincta ·  villosa · Nomada zonata zonata


Wespenbienen: Nomada zonata

Artname: Nomada zonata Panzer 1798
Volksmund: englisch: "Variable Nomad-Bee" · niederländisch: "Variabele wespbij"
Merkmale: Nomada-typisch. W: 7–9 mm; schwarzer Kopf mit roten Punkten und rotem Labrum mit Zähnchen; 3. Fühlerglied kürzer als 4.; schwarzer Thorax mit rotem oder gelbem deutlich gehöckertem Scutellum; Tergite an den Rändern schwarz, dazwischen dunkelrot bis schwarz; 1. T. ohne, 2. bis 5. T. mit großen gelben Flecken. Hinter-Tibia stumpf mit 2 feinen & 3 kurzen Dornen. M.: 6–8 mm; wie W., aber: schwarzer Kopf mit gelbem Labrum; 2. Fühlerglied im Schaft versenkt; schwarzes, nur schwach gehöckertes Scutellum; alle Tergite schwarz mit gelben Flecken und rötlichen Endrändern; Hinter-Tibia mit 1 Borstenhaar & 4 Dornen.
Verbreitung: Süd- und Mitteleuropa, ganz Deutschland.
Lebensraum: Habitate der artspezifischen Wirte.
Fortpflanzung:  Kuckucksbiene
Wirte: die Sandbienen Andrena dorsata und auch A. congruens.
Nahrung: wie ihre Wirte unspezialisiert an vielen Nektarquellen
Flugzeit: zwei Generationen im Jahr (bivoltin): 1. Mitte April–Mitte Juni, 2. Mitte Juni–Anfang August.
 
Nomada zonata, W
Die Wespenbiene Nomada zonata 

Die Wespenbiene Nomada zonata (ohne deutschen Namen) ist in ihrem Vorkommen vor allem von der Sandbiene Andrena dorsata abhängig, wahrscheinlich auch Andrena congruens. Da beide Wirte zwei Generationen im Jahr haben, ist Nomada zonata ebenfalls bivoltin. Für Laien ist die schwer von anderen Nomada-Arten zu unterscheiden.

Wespenbiene: Nomada zonata, W
Nomada zonata  auf der Lauer; man beachte die roten Höcker auf dem Scutellum · W'tal, 20.04.2008

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Wespenbienen kein weiteres Portrait nächste Gattung