Nomada Nomada alboguttata alboguttata · Nomada armata armata ·  bifasciata · Nomada fabriciana fabriciana · Nomada ferruginata ferruginata · Nomada flava flava · Nomada flavoguttata flavoguttata ·  flavopicta · Nomada fucata fucata · Nomada fulvicornis fulvicornis · Nomada goodeniana goodeniana · Nomada lathburiana lathburiana · Nomada leucophthalma leucophthalma · Nomada marshamella marshamella · Nomada melathoracica melathoracica · Nomada mutica mutica · Nomada obscura obscura · Nomada obtusifrons obtusifrons · Nomada panzeri panzeri · Nomada ruficornis ruficornis · Nomada rufipes rufipes · Nomada sheppardana sheppardana · Nomada succincta succincta ·  villosa · Nomada zonata zonata


Wespenbienen: Nomada flavoguttata

Artname: Nomada flavoguttata (Kirby 1802)
Volksmund: englisch: "Small Nomad" · niederländisch: "Gewone kleine wespbij"
Merkmale: nur W. Nomada-typisch. W: 5–7 mm; Kopf schwarz mit roter Zeichnung, Oberlippe (Labrum) mit drei Zähnchen und selten gelb; 3. Fühlerglied kürzer als das 4.; Thorax schwarz und ebenfalls rot gezeichnet, Scutellum mit zwei roten Fleckchen; Abdomen rot mit gelben Flecken auf den 2. & 3. Tergiten. M: schwarzer Kopf mit gelber Zeichnung, rotes Abdomen mit gelben Flecken auf dem 2.–5. Tergiten, Hinterschenkel (Femur) kurz behaart, Hinterschiene (Tibia) am Ende rund.
Verbreitung: Ganz Europa, ganz Deutschland.
Lebensraum: Habitate der artspezifischen Wirte.
Fortpflanzung:  Kuckucksbiene
Wirte: Sandbienen der Andrena minutula-Gruppe: Andrena minutula, A. minutuloides, A. subopaca, A. saundersella und A. falsifica.
Nahrung: Nektar: unspezialisiert
Flugzeit: je nach Wirt 1–2 Generationen im Jahr (univoltin / bivoltin): Mitte März–August.
 
Nomada flavoguttata, W
Nomada flavoguttata · Solingen, 30.4.2005

Das Problem der Bestimmung dieser kleinen Wespenbiene besteht zunächst darin, sie überhaupt von ihren Wirten zu unterscheiden: Aus ca. 2 Metern Entfernung sieht man die Zeichnung nicht und hält sie leicht für eine kleine Andrena-Art wie Andrena minutula, die vielleicht schon ein paar Zentimeter weiter auf der nächsten Blüte sitzt. Bei näherem Hinsehen – etwa durch ein Makro-Objektiv – zeigt aber auch Nomada flavoguttata (ohne deutschen Namen) die für Wespenbienen typische bzw. namengebende schwarz-gelbe Fleckung Abdomens, während der Thorax gelbe Flecken vermissen läßt.
    Die Art parasitiert eine Reihe von kleinen Erdbienen, die schwer voneinander zu unterscheiden sind. Aufgrund ihrer fehlenden Spezialisierung auf Pflanzen und Wirtsbienen ist sie immer noch sehr häufig.

Nomada flavoguttata, M   Nomada flavoguttata, M
Nomada flavoguttata  · Solingen, 27.04.2008   N. flavoguttata ?  · W'tal-Cronenberg, 28.4.2012

Nomada flavoguttata, W   Nomada flavoguttata, W
Nomada flavoguttata  · 28.05.2012   N. flavoguttata  · D'dorf-Urdenbach, 28.05.2012

Nomada flavoguttata, W   Nomada flavoguttata, W
Nomada flavoguttata  · 28.05.2012   Nomada flavoguttata  · D'dorf-Urdenbach, 28.05.2012

Nomada flavoguttata, W   Nomada flavoguttata, M
Nomada flavoguttata  · Dillenburg, 31.3.2017 (Nix)   Nomada flavoguttata  · Dillenburg, 12.4.2017 (Nix)

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Wespenbienen Nomada fucata nächste Gattung