Andrena  agilissima ·  apicata ·  barbilabris ·  bicolor ·  bimaculata ·  carantonica ·  chrysosceles ·  cineraria ·  clarkella ·  coitana ·  curvungula ·  denticulata ·  dorsata ·  ferox ·  flavipes ·  florea ·  fulva ·  fulvago ·  fuscipes ·  gravida ·  haemorrhoa ·  hattorfiana ·  helvola ·  humilis ·  labiata ·  lapponica ·  lathyri ·  minutula ·  nigroaenea ·  nitida ·  nycthemera ·  ovatula ·  pilipes ·  potentillae ·  praecox ·  proxima ·  rosae ·  ruficrus ·  scotica ·  stragulata ·  subopaca ·  tarsata ·  tibialis ·  vaga ·  varians ·  ventralis ·  viridescens


Sand- bzw. Erdbienen: Andrena fulva

Artname: Andrena fulva Fabricius 1793
Volksmund: deutsch: "Goldbiene", "Fuchsrote Erd- bzw. Sandbiene" · englisch: "Tawny Mining-Bee" · niederländisch: "Vosje"
Merkmale: W.: 12–14 mm; schwarz mit kräftig orangem Pelz auf Thorax und Abdomen (s. Fotos). M.: 9–12 mm.
Verbreitung: Westeuropa bis zum Balkan, ganz Deutschland (seit ca. 1900 auch in Norddeutschland).
Lebensraum: lichte Wälder, Waldränder, Dämme, Parks und Gärten; Nester an spärlich bewachsenen sonnigen bis halbschattigen Stellen.
Fortpflanzung:  selbstgegrabene Erdnester, unter sehr günstigen Bedingungen auch in großen Aggregationen (bis 50 Nester pro m²): Hauptgang bis zu 55 cm tief; Überwinterung als (Imago).
Kuckuck: die Wespenbienen Nomada signata + N. panzeri.
Nahrung,
Nestproviant:
unspezialisiert (polylektisch), 10 Pflanzenfamilien: Ahorngewächse (Aceraceae), Stechpalmengew. (Aquifoliaceae), Sauerdorngew. (Berberidaceae), Kreuzblütler (Brassicaceae), Buchsbaumgew. (Buxaceae), Geißblattgew. (Caprifoliaceae), Buchengew. (Fagaceae), Stachelbeergew. (Grossulariaceae, häufig an Johannis- und Stachelbeere!), Hahnenfußgew. (Ranunculaceae), Rosengew. (Rosaceae), Weidengew. (Salicaceae).
Flugzeit: eine Generation im Jahr (univoltin): M.: Anfang/Mitte März–Ende April; W.: Mitte April–Ende Mai.
Fuchsrote Sandbiene (Andrena fulva), W
Andrena fulva : ein Schmuckstück, das auch unsere Gärten ziert ...

Andrena fulva, die ebenso auffällige wie attraktive "Rotpelzige Sandbiene", ist häufig in unseren Gärten anzutreffen: Ihre Nester sind im März und April auf wenig gepflegtem, "löchrigem" Rasen, an Wegrändern und sogar auf unbefestigten "Trampelpfaden", in den Fugen zwischen Terrassenplatten, vor Hecken und Gartenmauern finden. Die Voraussetzung für ihre Ansiedlung ist ein Mangel an Vegetation, wie er mangels Licht, Feuchtigkeit und Nährstoffen an den genannten Stellen auftritt: Nester kann A. fulva nur dort graben und wiederfinden, wo Blätter, Halme und Wurzeln dies nicht verhindern.
    Der Grund, warum manche Gartenbesitzer ein solches Naturjuwel in ihrem Garten haben, andere aber nicht, hängt auch mit der Intensität der Gartenpflege zusammen: Wer als Sklave seinen Gartens ständig Plattenfugen auskratzt, Wege einfaßt und asphaltiert, Boden umgräbt und bepflanzt oder einsät, düngt und wässert, der zerstört Andrena-Nester nachhaltig; wer der Natur mehr Raum läßt zur Entfaltung, bietet auch A. fulva Lebensraum!

Der deutsche Name dieser Biene rechtfertigt sich übrigens nicht schon im März: Ihre zunächst frische, fuchsrote Färbung wird bis zum Mai zunehmend "goldig" bzw. "strohig".

Andrena fulva, W   Fuchsrote Sandbiene (Andrena fulva), W
Sankt Augustin, Garten am 29. April 2001   Solingen, Garten im April 2002

Fuchsrote Sandbiene (Andrena fulva), W   Andrena fulva, W, in seinem Nestgang (1)
Andrena fulva · Wuppertal, 8.4.2007   Andrena fulva · Wuppertal, Rasen; 8.4.2007

Andrena fulva, W in seinem Nestgang (2)   Andrena fulva, W in seinem Nestgang (3)
Andrena fulva · Solingen, Garten; 8.4.2007   Andrena fulva · Wuppertal, Rasen; 8.4.2007

Andrena fulva, W   Andrena fulva, W, Komfortverhalten (1)
Andrena fulva am Rand einer Sandgrube in ...   ... Erkrath-Bruchhausen, 12.04.2008

Andrena fulva, W, Komfortverhalten (2)   Andrena fulva, W, Komfortverhalten (3)
Andrena fulva an einem Johannisbeerstrauch ·   Komfortverhalten · Oberhausen-Ripshorst, 26.4.08

Andrena fulva, W   Andrena fulva, W
Andrena fulva · Oberhausen-Ripshorst, 26.04.08   A. fulva an Heidelbeere · Wuppertal, 27.04.2008

Andrena fulva, W   Andrena fulva, W, in seinem Nestgang (4)
Andrena fulva an Johannisbeere · Solingen-Ohligs, 07.04.2009   Andrena fulva  in ihrem Nistgang inmitten einer A.-vaga-Aggregation · Solingen-Ohligs, 28.04.2013

Andrena fulva, W   Andrena fulva, M, sonnenbadend
Andrena fulva an Johannisbeere ·   Andrena fulva , sonnenbadend · Solingen-Ohligs, 25.03.2014

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Framset anzuzeigen.

Erd- bzw. Sandbienen Andrena fulvago nächste Gattung