Solitärbienen-Nisthölzer
Einleitung Einleitung · Nistholzblöcke Holzblöcke Große Fotos · Bauanleitungen Bauanleitungen · Montage Montage · Demo: Demo-Sandwich-Nistbrett Sandwich-Nistbrett · Nistbrett im Schaukasten Gehäuse-Nistbrett

Insekten-Nisthilfe: Hartholzblock
Baumscheiben sind einfach herzustellen, bilden aber schneller Risse als Balken

Leider ist die Natur heute selten unberührt: Holz ist entweder ein Wirtschaftsfaktor, der geerntet wird, bevor er abstirbt, oder Produktionsmittel (Obstbäume), das vernichtet wird, wenn es nichts mehr "abwirft", oder schlicht Gartendekor, welches nur solange geduldet wird, wie es dekorativ ist. Die Folgen: Baumbrütende Vogel- und Fledermausarten finden kaum noch natürliche Nistquartiere, der frühere so bekannte Hirschkäfer kann sich kaum noch im Eichenmulm vermehren, und viele Wildbienen finden keine geeigneten Brutstätten mehr.
    Abhilfe schafft vor allem, wer auf "Reinlichkeit" und eine vermeintliche "Ordnung" im Garten verzichtet: Wer einen altersschwachen Baum fällt, aber einen oder zwei Meter des Stammes oder auch nur den Baumstupf stehen läßt, der beschwört nicht gleich eine Borkenkäferplage herauf – im Gegenteil: Er schafft für viele Jahre Nistplätze für viele selten gewordene Arten. Sollte ein Baumstamm am ursprünglichen Standort stören, sägt man ihn ab, stellt ihn auf eine Steinplatte und schraubt ihm ein Regendach auf (zum Beispiel Aluminium-Riffelblech oder eine Multiplexplatte mit Dachpappe); und sollte er nicht sicher stehen, kann man ihn mit einem Winkeleisen an einem Zaunpfahl oder einer Wand anschrauben.

Wer geeignetes Werkzeug hat und geschickt damit umgeht, kann sich manche Nisthilfe aus Holz selber bauen. Das spart nicht unbedingt Geld und erst recht keine Zeit, vermittelt aber das Gefühl, selbst etwas Nützliches geschaffen zu haben. Das Holz, in das wir die Nistgänge unterschiedlicher Durchmesser bohren, sollte grundsätzlich unbehandeltes trockenes Hartholz sein, also Esche, Erle, Eiche, oder auch Buche (die allerdings schneller reißt) oder hartes Obstbaumholz; Weichholz ist zu grobfaserig und quillt bei Luftfeuchtigkeit zu stark, kann also Bienenflügel verletzen oder sogar Bienenlarven zerquetschen.
    Altes Hartholz findet sich in den Kellern, Garagen und Gartenhäuschen; es war dort als Brennmaterial gedacht oder lagert ungenutzt in einer Ecke. Selbst wenn es bereits faulig und auf den ersten Blick als Material für Nisthilfen ungeeignet erscheint, so kann es unter Umständen einigen Bienenarten noch nützlich sein: Diese können ihre Nistgänge in sogenanntes weißfaules Holz graben, da dieses nur von Weißfäulepilzen befallen ist und daher seine Struktur und Festigkeit noch erhalten konnte.

Gehäuse, die ein Nistholz zu Demo-Zwecken kapseln, können im Prinzip aus jedem Holz bestehen, sollten aber aus formstabilen Platten gebaut und lasiert werden; ein gut geeignetes Material ist wasserfest verleimtes Sperrholz, das in vielen Stärken unter der Bezeichnung "Multiplex" bzw. "Siebdruckplatte" im Handel ist. Multiplex-Platten müssen lasiert oder lackiert werden, Siebdruckplatten sind kunststoffbeschichtet, und daher optimal gegen die Witterung geschützt.

Neben einer Überblicksseite bzw. Bildergalerie gibt es hier vier Bauanleitungen:

Hartholz-Nistblöcke mit geeigneten Loch-Durchmessern für Solitärbienen und -wespen gibt es auch Nisthölzer zu kaufen zu kaufen, sie sind aber erfahrungsgemäß recht teuer und nicht gegen Regen geschützt. Egal, welches der folgenden Modelle Sie sich bauen oder kaufen: Diese sind nicht zu "pflegen", die Nistgänge also nicht im Herbst oder Frühjahr zu öffnen und zu putzen! Näheres hierzu finden Sie unter Handhabung der Nisthilfen "Handhabung/Pflege der Nisthilfen".

Mürbes & morsches Totholz
Mürbes & morsches Totholz: Nistsubstrate z. B. für einige Anthophora-, Megachile- & Xylocopa-Arten.
Nistholzblöcke Braunfaules Totholz, erkennbar an seiner "Würfelbruch"-Struktur, ist allerdings nicht geeignet.

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Framset anzuzeigen.

Zur Leitseite   Nach oben Holznistblöcke Kombi-Nisthilfen