Samthummel – Bombus confusus

Bombus confusus, M   Bombus confusus, M
Bombus confusus, M Sw an Armeria sp. (Strandnelke: A. maritima?) · Brandenburg, Gabower Hänge, 11.08.2003 (jac)   Bombus confusus, A an Trifolium pratense · Niederösterreich, Zwettl Umg., Waldhausen, Niederwaltenreith, 06.10.2006 (neu)

Die seltene Samthummel ähnelt sehr der häufigeren Steinhummel, sie erscheint aber erst spät im Jahr (Mai) und ist auf trockenwarme naturbelassene Lebensräume beschränkt. Da diese immer seltener werden, ist diese prächtige Art stark gefährdet.

Bezeichnung: Bombus confusus Schenk, 1859;
mit Untergattung: Bombus (Bombias) confusus Schenk, 1859
Synonyma: Confusibombus confusus (Ball 1914)
Deutsch: "Samthummel"
Merkmale: Länge: W: ?–? mm, A.: ?–? mm, M.: ?–? mm;
Flügelspannweite: W.: ?–? mm, A.: ?–? mm, M.: ?–? mm;
Rüssel: kurz: W.: ?–? mm, A.: ?–? mm, M.: ?–? mm;
Kopf: ;
Volkgröße: ?–? Tiere.
Färbung: schwarz-rot wie B. lapidarius:
  • Der Thorax und die Tergiten 1–3 sind schwarz;
  • die Tergiten 4–6 sind rot;
  • die Sterniten 2–6 sind rot;
  • anders als bei B. lapidarius ist der Pelz kurzhaarig und das 3. Fühlerglied lang.
Verbreitung: Ganz Europa bis zum Schwarzen Meer, außer den Britischen Inseln, Fennoskandinavien, dem nördlichen Rußland und Südspanien und -portugal; in Deutschland nördlich bis Köln.
Lebensräume: Offenland: Magerrasen, Trockenhänge, Brachen.
Fortpflanzung: Oberirdisch in Bodenvertiefungen, auch unterirdisch: Nestbauer und -bezieher; Pollenstorer
Kuckuck: ???
Nahrung: Viele Pflanzenfamilien (polylektisch)
Flugzeit: Eine Generation im Jahr (univoltin): überwinterte W.: ab Anfang Mai; Jung-W. & M.: ab Anfang/Mitte August
Rote Liste: Kategorie 1: in Deutschland vom Aussterben bedroht


  B. cryptarum